Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen





Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie vier private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]

 




Schulpastoral


Lernwerkstatt

Was will Schulpastoral im Allgemeinen?

Schulpastoral ist ein Dienst der Kirche an den Menschen im Lebensraum Schule. Schulpastoral ermöglicht in vielen unterschiedlichen Maßnahmen, dass die froh und heil machende Wirkung des christlichen Glaubens im Lern- und Lebensraum Schule erfahrbar werden kann:

Eltern, Schüler und Lehrer und andere Mitarbeiter der Schule übernehmen aus ihrer gelebten christlichen Überzeugung heraus Verantwortung füreinander und für den Lern- und Lebensort Schule. Als Christen wollen sie damit einen Beitrag leisten zur Mitgestaltung eines humanen Schullebens, das auch immer eine ausgeprägte schulische Lern- und Leistungskultur mit einschließt.“ Regelmäßige Treffen aller Beteiligten im SJ bieten die Plattform für Austausch und Planung.


Lernwerkstatt


Wie sieht unser Angebot am Liebfrauenhaus aus?

In der Schule als Lern- und Lebensraum, der große Bedeutung hat für die Lebensorientierung junger Menschen, bieten wir verschiedenste Angebote an.


Philosophen-Cafe & Philosophenwerkstatt

Im Philosophen-Cafe (8., 9. Kl) und in der Philosophenwerkstatt (3.,4.Kl) lernen die Schüler gewaltfrei zu kommunizieren und sich zu artikulieren. Sie nehmen sich und ihr Inneres wahr und können diesem einen Ausdruck verleihen. Sie lernen einander aktiv zu zuhören und zu verstehen.


Orientierungstage
Um ein gelebtes Miteinander zu erleben finden in den vierten und siebten Klassen Orientierungstage statt. In der vierten Jahrgangsstufe, um die eigene Wertigkeit jenseits von jeglicher Leistung wahrzunehmen; und in der siebten Jahrgangsstufe, um das Selbstwertgefühl zu stärken und zu eigenen Entscheidungen zu gelangen auch gegen den Mainstream.


Lernwerkstatt

Schülergottesdienste
Jeder Jahrgang bereitet einmal pro Jahr einen Gottesdienst vor, die Schüler übernehmen dabei Teile der Durchführung. Die Themen orientieren sich am Kirchenjahr, aber auch – gerade in den Mittelschulklassen – an den Wünschen der Schüler. So entstand für die Abschlussklassen der Segnungsgottesdienst zu Beginn der Prüfungen.


Kontakt zwischen den Generationen

Die räumliche Nähe zum Altenheim bietet einen ganz natürlichen Kontakt zwischen den Generationen (s. Kooperation mit dem Altenheim)


Segnungsgottesdienst für MitarbeiterInnen
Neu in diesem Jahr ist das Angebot für alle Mitarbeiter am LFH, zu Schuljahresbeginn einen Segnungs-Gottesdienst zu feiern.


Hilfe für Flüchtlinge
Über ein halbes Jahr waren wir wöchentlich im Erstaufnahmelager für Flüchtlinge und haben Kinder zum Spielen in unsere Schule geholt. Die Schüler übernahmen gern diesen Dienst und lernten schnell: Sprache ist manchmal überbewertet. Das Miteinander der verschiedenen Menschen und ihrer Kultur wurde zur Selbstverständlichkeit.


Persönliche Zuwendung
Schulpastoral beinhaltet immer auch die ganz persönliche Zuwendung.


Andrea Stocklassa









Spendenkonto:

Sparkasse Erlangen

IBAN:
DE96 7635 0000 0006 0024 73
BIC: BYLADEM1ERH



NEU!
Infobroschüre der
Grund- und Mittelschule
» online blättern
» PDF Download (10 MB)



Interner Bereich der
Grund- und Mittelschule




Liebfrauenhaus Bläddla
2015





Das Liebfrauenhaus ist seit kurzem bei Schulengel registriert.