Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen





Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie vier private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]

 




Unterricht und Schulleben


unterricht

Unterricht
  • Lernen mit Kopf, Hand und Herz; Eigenverantwortliches Arbeiten, selbstständiges Lernen und offene Unterrichtsformen werden gezielt eingesetzt. Das Ziel ist hierbei nicht primär der Wissenserwerb, sondern auch die Achtung vor der sich hier entfaltenden Persönlichkeit des jungen Menschen.
  • Die Ausstattung unserer Lernwerkstatt und zusätzliche pädagogische Fachkräfte ermöglichen die individuelle Unterstützung der Schüler, die Arbeit in Kleingruppen und Lernerfahrungen mit vielen Lehr- und Lernmaterialien.
  • In der Grundschule bilden wir ab dem Schuljahr 2014/15 drei jahrgangsgemischte Eingangsklassen für die Jahrgansstufen 1 und 2.
    Ab der 3. Klasse haben Sie die Wahl zwischen "regulären", jahrgangshomogenen Klassen 3 und 4 und einer jahrgangsgemischten Klasse 3-4.
  • Durch Fortbildungsmaßnahmen und Evaluation arbeiten wir ständig an der Verbesserung und Sicherstellung der Unterrichtsqualität.
    Projektarbeiten sind Teil der Abschlussprüfung der 9. Jahrgangsstufe.




Soziale Lernfelder

Uns ist eine ganzheitliche personale und soziale Erziehung wichtig, die die harmonische Entfaltung und Förderung der körperlichen und geistigen Anlagen und die Bereitschaft für soziales Engagement anstrebt.

  • Tutorensystem: Unterstützung und Begleitung der jüngeren Schüler durch Schüler höherer Jahrgangsstufen
  • Jung und Alt: regelmäßige Kontakte zu den Senioren in unserem Altenheim
  • Streitschlichter, Schulsanitäter und Schülerlotsen
  • Erlebnispädagogische Inhalte: Schullandheimfahrten, Projekttage, Alltagsaktionen

Christliche Lernfelder
  • Wir verstehen unsere alltägliche pädagogische Arbeit als grundlegende, indirekte Form religiöser Erziehung und legen großen Wert auf die kritische und produktive Wechselbeziehung zwischen Glaubensüberlieferung und den täglichen Erfahrungen des heutigen Menschen
  • Das Kirchenjahr prägt das Schulleben mit seinen Festen und Feiern, die häufig in unserer Kirche stattfinden
  • Unterrichtsmethoden und -organisation, die Eigenverantwortung und Kooperation unserer Schüler fordern und fördern
  • Ein sozial gestaltetes Umfeld, das zum sozialen Lernen -auch in religiöser Hinsicht- einlädt und es ermöglicht





Schulleben

  • Wir feiern die (christlichen) Feste im Jahreskreis als Schulgemeinschaft.
  • Jährlich finden mehrtägige Projekttage mit klassen- undjahrgangsübergreifenden Arbeitsgruppen statt.
  • Gemeinsame Sport- und Spielveranstaltungen aller Klassen
  • Regelmäßige Theaterfahrten, Erkundungen und Klassenausflüge
  • Gemeinsame klassen- und jahrgangsübergreifende Unterrichtsprojekte






Spendenkonto:

Sparkasse Erlangen

IBAN:
DE96 7635 0000 0006 0024 73
BIC: BYLADEM1ERH



NEU!
Infobroschüre der
Grund- und Mittelschule
» online blättern
» PDF Download (10 MB)



Interner Bereich der
Grund- und Mittelschule




Liebfrauenhaus Bläddla
2015





Das Liebfrauenhaus ist seit kurzem bei Schulengel registriert.