Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen





Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie fünf private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]

 




Alles, was Sie über die Anmeldung
an unserer Hauptschule wissen müssen



  1. Wie kann ich mein Kind anmelden?
  2. Wann kann ich mein Kind anmelden?
  3. Wie ist der weitere Ablauf, nachdem ich mein Kind angemeldet habe?
  4. Gibt es Aufnahmekriterien? 
    - Was ist, wenn mein Kind nicht christlich getauft ist oder einer anderen Religionsgemeinschaft angehört?
  5. Nach welchen Kriterien werden die Schulplätze vergeben?
  6. Wie viele Schüler werden jedes Jahr aufgenommen?
  7. Die Anmeldezahlen sind so hoch – da macht es doch gar keinen Sinn,
    dass ich es versuche!?
  8. Kann mein Kind auch während seiner Schulzeit an die Hauptschule des Liebfrauenhauses wechseln?



1. Wie kann ich mein Kind anmelden?

Die Anmeldung erfolgt schriftlich mit allen notwendigen Formularen. Sie können diese Unterlagen im Sekretariat anfordern oder von der Homepage herunterladen.

Hier finden Sie die notwendigen Unterlagen!

nach oben


2. Wann kann ich mein Kind anmelden?

a) Anmeldung für das jeweils laufende Schuljahr:
Die Schulanmeldung bei einem beabsichtigten Schulwechsel während eines Schuljahres ist jederzeit möglich.

b) Anmeldung für das jeweils folgende Schuljahr:
Die Schulanmeldung sollte jeweils so früh wie möglich erfolgen, da wir für die Klassenbildung und Planung ebenfalls an Fristen gebunden sind. Auch wenn eventuell noch ein Übertritt an Gymnasium oder Realschule angestrebt wird, so bitten wir Sie, sich bei uns zu melden. Wir werden die Anmeldung dann mit dem entsprechenden Vermerk versehen und entsprechend einplanen.

nach oben


3. Wie ist der weitere Ablauf, nachdem ich mein Kind angemeldet habe?

Im März eines jeden Jahres findet immer ein ausführlicher Informationsabend statt, an dem wir über unsere Schule, das pädagogische Konzept, die Unterrichtsformen und unsere Schwerpunkte sowie alle wichtige organisatorischen und rechtlichen Fragen informieren. Darüber hinaus stellen wir Ihnen bei dieser Veranstaltung auch immer unser Hort- und Ganztagesangebot vor.

Vor der Entscheidung über eine Schulaufnahme laden wir Sie in der Regel zu einem persönlichen Gespräch ein, in dem die individuelle Situation, die vorhandenen Erwartungen, sowie die Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten abgeklärt werden.

Bei Aufnahmen von Hort-, Ganztages- oder Heimkindern findet zudem eine Abstimmung mit der pädagogischen Leitung des Kinderbereiches statt.
Da eine Neuaufnahme immer an freie Plätze in der Schule bzw. in Hort, Ganztagesbetreuung oder Heim geknüpft ist, gilt es bei jeder einzelnen Anmeldung diese Punkte zu überprüfen.
Bei Anmeldungen für das jeweils laufende Schuljahr ist dies einfacher und schneller möglich, als bei Anmeldungen für das kommende Schuljahr, wo wir erst abklären müssen, wie viele Plätze zum Schuljahresende frei werden.

Für Ihre Planung können wir Ihnen folgendes Vorgehen mitteilen:

  • Für Kinder der jeweils kommenden 5. Jahrgangsstufe werden wir uns Anfang –Mitte Juni (nach dem Probeunterricht an Gymnasium und Realschule) bei Ihnen melden.
  • Für alle anderen Jahrgangsstufen gilt: Wir informieren Sie sofort, sobald wir sicher einen freien Platz haben.

Natürlich können Sie bei uns jederzeit den Stand der Dinge nachfragen, falls Sie persönlich dringenden Klärungsbedarf haben. Bitte haben Sie aber auch Verständnis, falls wir Sie aus den oben genannten Gründen noch vertrösten müssen.

nach oben



4. Gibt es Aufnahmekriterien?  -
Was ist, wenn mein Kind nicht christlich getauft ist oder einer anderen Religionsgemeinschaft angehört?


Es gibt keine Aufnahme- oder gar Ausschlusskriterien! Es können Kinder aller Nationen und Religionen, sowie Kinder ohne Bekenntnis aufgenommen werden.
Wir setzen aber voraus, dass alle Eltern, die ihr Kind an unserer Schule anmelden, sich darüber im Klaren sind, dass das christliche Menschenbild das gesamte schulische Leben der Liebfrauenhausschule prägt und von Schülern, Lehrern und Eltern gemeinsam getragen und verwirklicht wird.

Als Konsequenz bieten wir deshalb keinen Ethikunterricht an. Alle Schüler unserer Schule besuchen entweder den evangelischen oder katholischen Religionsunterricht.

nach oben


5. Nach welchen Kriterien werden die Schulplätze vergeben?

Es gibt keine festen Aufnahmekriterien. Die Klassenbildung ist vielmehr ein recht komplizierter Prozess:
Wir treffen die Entscheidungen nicht ausschließlich nach dem Datum der Anmeldungen, sondern vor allem nach der individuellen Situation der Kinder und der Familien.
Die Vergabe der Schulplätze für das jeweils kommende Schuljahr geschieht auch in enger Abstimmung mit der Leitung der Hort- Ganztages- und Heimangebote. Hier wird festgelegt, wie viele Kinder mit entsprechendem Betreuungsbedarf wir aufnehmen können.
Auch spielen Kriterien wie Geschwisterkinder“ und „Betreuungsbedarf wegen Berufstätigkeit oder alleinerziehender Elternteile“ eine Rolle.

nach oben


6. Wie viele Schulplätze werden jedes Jahr frei?

Die meisten freien Plätze haben wir natürlich in der 5. Jahrgangsstufe. Hier findet im Grunde eine neue Klassenbildung statt, da wir die Schulplätze wieder vergeben können, die durch Übertritte an weiterführende Schulen frei werden.

In den Jahrgangsstufen 6 – 8 schwankt die Anzahl der freien Schulplätze sehr unterschiedlich. Hier ist keine feste Aussage zu treffen. Es lohnt sich also in jedem Fall, bei uns nachzufragen.

nach oben


7. Die Anmeldezahlen sind so hoch – da macht es doch gar keinen Sinn, dass ich es versuche!?

Generell gilt: Es stimmt zwar, dass die Anmeldezahlen die Anzahl der zur Verfügung stehenden Schulplätze mitunter übersteigt, trotzdem macht es in jedem Fall Sinn, sich anzumelden!

Da wir die Schulaufnahme nicht nach dem Anmeldedatum oder sonstigen „festen“ Kriterien vornehmen und es von Jahrgangsstufe zu Jahrgangsstufe immer unterschiedlich aussieht, kann es sein, dass gerade für Ihr Kind ein Platz frei ist / wird.

nach oben


8. Kann mein Kind auch während seiner Schulzeit an die Grundschule des Liebfrauenhauses wechseln?

Ein Quereinstieg in unsere Hauptschule ist möglich, wenn die Schüleranzahl und die allgemeine Klassensituation es erlauben.

Ein Wechsel in die 9. Jahrgangsstufe ist in der Regel nicht möglich.

nach oben







Spendenkonto:

Sparkasse Erlangen

IBAN:
DE96 7635 0000 0006 0024 73
BIC: BYLADEM1ERH



NEU!
Infobroschüre der
Grund- und Mittelschule
» online blättern
» PDF Download (10 MB)



Interner Bereich der
Grund- und Mittelschule




Liebfrauenhaus Bläddla
2015





Das Liebfrauenhaus ist seit kurzem bei Schulengel registriert.