Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen





Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie fünf private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]

 




Anmeldung

Di, 03.01.2012


Bürgermeister Dr. Hacker beim Neujahrsempfang im Liebfrauenhaus
Mit dem traditionellen Neujahrsempfang im Altenheim des Liebfrauenhauses startete das neue, noch junge Jahr 2012. Umrahmt wurde das Programm durch das Hesperiden Esemble, das Melodien aus Operetten sang. Herzogenaurachs Bürgermeister Dr. German Hacker präsentierte den Jahresrückblick aus Stadtsicht und gab einen kurzen Ausblick in das Jahr 2012.


Foto Foto
Herzogenaurachs Bürgermeister Dr. German Hacker (links) stellte beim Neujahrsempfang im Altenheim des Liebfrauenhauses Aktuelles aus Stadtsicht vor und Schwester Alexe Adam (rechts) stieß mit Verwaltungsleiter Michael Sandner und den Bewohnern auf ein gutes neues Jahr an.

Altenheimleiterin Irmgard Walz und Verwaltungsleiter Michael Sandner begrüßten alle Bewohnerinnen und Bewohner und stießen mit ihnen auf das neue Jahr an. Ein besonderer Gruß und Dank galt auch den Ordensschwestern, auf deren Hilfe und Unterstützung das Liebfrauenhaus stets bauen kann. Mit der „Letzten Rose“ aus „Martha“ von Friedrich von Flotow begann die musikalische Darbietung des Hesperiden Ensembles aus Nürnberg und Fürth. Als das Lied „Wien, Wien…“ oder „Lippen schweigen“ erklangen summten bereits mehrere Bewohner des Altenheims mit. Zum Ende des Konzerts mit dem Stück aus der Csárdás Fürstin „Machen wir’s den Schwalben nach“ wurde dann kräftig mitgesungen.

Im Anschluss folgten die Grußworte vom Bürgermeister der Stadt Herzogenaurach, Dr. German Hacker. Er wünschte den Bewohnerinnen und Bewohnern des Liebfrauenhauses ein gutes und gesundes Jahr 2012 und zeigte eine Präsentation über die Aktivitäten und Ereignisse der Stadt Herzogenaurach im vergangenen Jahr. Das Stadtoberhaupt berichtete von den Städtepartnerschaften, dem Energiewende-Konzept, den Verkehrsplanungen, bis hin zur Finanzlage der Stadt Herzogenaurach. Die Altenheim¬leitung regte an, dass nach Fertigstellung des neuen Mehrgenerationenspielplatzes in Dambach die Bewohner des Liebfrauenhauses dort einen Besuch machen könnten.

Die Altenheimleitung bedankte sich zum Abschluss bei allen Mitwirkenden für die Vorbereitung und Durchführung des informativen und beschwingten Neujahrsempfangs. Alle Anwesenden freuten sich über den Besuch und den Vortrag des Bürgermeisters und überzeugten ihn, auch im nächsten Jahr spätestens zum Neujahrsempfang wieder zu kommen.



Foto

















NEU: HelpCard
Unterstützen Sie gezielt
SLW-Hilfsprojekte, um Kinder
zu fördern und nachhaltig
Zukunft zu sichern.

Helfen Sie jetzt!




Interner Bereich der
Grund- und Mittelschule




NEU! Jahresbericht 2013
Hort, Offene Ganztagesschule
und Wohngruppen





Das Liebfrauenhaus ist seit kurzem bei Schulengel registriert.
» weiterlesen